Schulhof / Caféteria Mathildenschule

Projektverantwortliche: 
Hr. Herzog, Fr. Heep (Amt für Stadtplanung und Baumanagement), Hr. Hengel (Schulleitung), Kollegium, Quartiersmanagement

Projektbeginn /-ende: 
2004-2006

Zielgruppe: 
Schüler der Mathildenschule, Bewohner des Quartiers

Projektziel: 
Der überwiegend versiegelte Schulhof entsprach nicht den Anforderungen von Aufenthaltsqualität und sollte mit Beteiligung der Schüler umgestaltet und den Bedürfnissen angepasst werden.

Projektbeschreibung:
Mit tatkräftiger Unterstützung der Schülerinnen und Schüler sowie des Lehrerkollegiums der Mathildenschule wurde ein großer Teil des Schulhofs der Mathildenschule umgestaltet und damit ein weiterer Schritt für die Entwicklung der Östlichen Innenstadt gemacht. Die Schüler konnten ihre Ideen und Wünsche bei einem Workshop in die Planung mit einbringen und auch bei der Umgestaltung mit anpacken. Ein wichtiges Ziel war es, den Schulhof als Durchgangsweg zum Gründercampus zu öffnen. Da hier eine Einigung mit ver-schiedenen Grundstückseigentümern herbeigeführt werden musste, war dies kein einfacher Prozess. Nun wurde allerdings die zuvor nur symbolisch eingezeichnete Tür in der Mauer zum Gründercampus eingerissen.


Wesentliche Teile des Beteiligungsworkshops konnten in die Umsetzung mit aufgenommen werden und bieten den Schülern eine anregende Umgebung auch zur Nutzung nach Schulschluss.


Schulhof Mathildenschule
Schulhof vorher
Schulhof nachher